Photo & Lyric

In liebevollem Zusammenspiel von Wortspielen und Naturerforschung befinden sich auf dieser Seite Fotografien in Eigenregie und von der wunderbaren Franziska Barth. Ihre Fotografien sind echt, authentisch, verspielt und naturnah und jede Reise mit der Kamera auch eine Reise zu sich selbst. Mit herzenswarmer Empfelung darf ich auf ihre Webseite hier verweisen.

Liebe zur Natur

Foto: Franziska Barth

Ich liege hier in deinem Schoss
im weichen Bett von Waldesmoos.
Brauche nichts als diese Nähe,
die mich hält, sodass ich sehe,
welche Schönheit sie doch hat,
und Kraft und aller Welten Macht.
Sie ist das heiligste der Welt,
sie ist das, was uns erhält.
Unsre Nahrung, unser Glauben
an das was wohl noch kommen mag,
unser Kinder leuchtend Augen
hab ich Dank, bei Tag bei Nacht.
~Liselle, Nov.2018

Foto: Franziska Barth

Wo ist die Liebe?

Ich will sie endlich spüren,
ihre Stimme flüstern hören!
Komm her und bleib
hab keine Angst,
ich bin da
ein Leben lang.
Bin Ruhe und Gelassenheit,
und geb dir gerne alle Zeit.
Geb dir Küsse tausendfach,
und bleibe stundenlang noch wach,
um zu sehen wie du schläfst,
so schön, dass so schnell die Nacht vergeht.
Oh, Liebe ich sehne mich nach dir!
Nach einem Gegenstück zu mir.
Nach Armen die mich ganz fest halten,

wenn ich meinen Verstand verlier,

nach Sehnsucht die schwer auszuhalten,

weil ich fühle gar so sehr.

Ich mag lieben, leben, lachen,
wundervolle Dinge machen.
Mit dir zusammen den Weg geh’n,
gegenseitig wachsen sehn.
Entwickeln auf all jenen Ebenen,
die so wertvoll sind fürs Leben.
Streicheln will ich deinen Bauch,
und dich auch stenkern, wenn ich’s brauch.
Gemeinsam großes noch erschaffen, auch wenn andre drüber lachen.

Ich will ganz gern zuhause sein,
und meine Sinne mit dir teil’n,
über trauriges auch weinen
Glück über-all verteilen,
böse Geister weg vertreiben,
eine zeitlang dort verweilen
wo Raum und Zeit ohne Belang,
und ich so wie ich bin, sein kann.

~Liselle, Okt.2018

Foto: Franziska Barth

hold me hold me
im not scared
take me take me
i feel save

high ih heaven
high in light
thats the end
i want to find.

~Liselle, Okt.2018

Foto: Franziska Barth

Der Weg

such ich dich
oh goldnen weg
immerzu und
unentwegt
bin ich schon
längst auf dem pfad
der mir gibt
den nötigen rat
um zu wachsen
an dem sein
was war, was ist
was wird noch sein
drum geh ich nun
mit sanften sinn
mit ruhig geist
dort wo ich bin
gelassenheit
begleitet mich
und was ich bin
verinnert-licht
ich strahle aus
mir selbst weit raus
weil find den sinn
vom sein heraus

~Liselle Aug. 2018